Sinfoniekonzert

Mi | 28.11.2012 | 20.00 Uhr


Orchester der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin
Dirigent: Stefan Asbury, London
Solist: David McCarroll, Violine

 

Charles Ives (1874-1954)
The Yale-Princeton Football Game für Orchester (1898)
 
Louis Andriessen (1939)
de snelheit für 3 Ensemblegruppen (1983)
 
Igor Strawinsky (1882-1972)
Concerto in D für Violine und Orchester (1931)
 
Claude Debussy (1862-1918)
Jeux für Orchester (1913)

 

_______________________

 

Eine etablierte musikalische Form steht zu Beginn unseres Festivals: in einem Orchesterkonzert erklingen in ungewöhnlicher Kombination Werke, die in besonderer Weise durch das Spiel und die Vorstellung von Bewegung inspiriert sind.

 

In der „Welt“, wie sie Charles Ives in The Yale-Princeton Football Game zeigt, gibt es kein „hoch“ und „niedrig“. Fangesänge und Sinfonieorchester – alles, was da ist, darf sein!

 

Eine besondere Herausforderung ist die Aufführung der Komposition de snelheit von Louis Andriessen. Er ist einer der profiliertesten Komponisten im niederländisch-angelsächsischen Raum. Dieses Werk ist groß besetzt und das Orchester in drei Gruppen aufgeteilt, jeweils mit zusätzlichen Instrumenten versehen - Saxophone, Blockflöten und E-Gitarren. Das Werk durchpulst ein einfacher, repetitiver Rhythmus – der „Läufer“ –, der durch zahlreiche Orchesterakzente Vielschichtigkeit und Intensität erhält.

 

Mit dem Concerto in D von Igor Strawinsky erhält ein junger Violinist die Möglichkeit, gleichermaßen musikalische Sensibilität wie „sportliche“ Virtuosität unter Beweis zu stellen. Dem kommt zugute, dass Strawinskys Musik dieser Zeit wie kaum eine andere angetrieben ist durch eine eigenwillige Motorik.

 

Claude Debussys Jeux – eine Bearbeitung der Klavierfassung für Orchester – beschwört die lichte Schwerelosigkeit und Anmut eines gelösten, im besten Sinne kindlichen Spiels.

 

Der britische Dirigent Stefan Asbury wird mit den jungen Musikern der HfM „Hanns Eisler“ dieses Programm erarbeiten und sowohl die Akteure als auch das Publikum an diese außergewöhnliche Musik heranführen.


Veranstaltungsort

Konzerthaus Berlin Großer Saal
Gendarmenmarkt
10117 Berlin

 

Kartenansicht

 

Eintritt 10,00 / ermäßigt 6,00 Euro

 

Karten 030 - 20309 - 2101 (VVK gebührenfrei) oder online unter www.hfm-berlin.de/Veranstaltungen.html (VVK-Gebühr: 2,50 Euro)